Teamentwicklung

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. (Aristoteles)

Was macht die Gruppe zum Team?

Teams sind Arbeitsgruppen, die einen Leistungsauftrag durch Zusammen-arbeit zu erfüllen haben (F. Glasl).

Wenn das so gelingt, dass nicht nur Leistungen addiert werden, sondern Synergieeffekte entstehen – poten-zierte Kräfte, zusätzliche Ideen, ge-
meinsame Begeisterung, Verant-
wortung, sich gegenseitig inspirie-
rende Lösungsfindungen – dann ist aus der Gruppe ein erfolgreiches Team geworden, aus Einzelspielern ein Ensemble.

Das “Zusammenspiel” im Team ver-
langt von den Teammitgliedern wie
von einem Musikensemble die Fähig-
keiten, sich aufeinander einzustimmen
und miteinander abzustimmen;
Spannungen und Dissonanzen auszu-
halten, zu würdigen und wieder har-
monisch aufzulösen; sich als einzelne
exponieren zu können, wie auch ins
Ensemble zurücktreten zu können;
Chaos und Ordnung in eine kreative
Balance zu bringen; Regeln aufzu-
stellen, ihren Spielraum zu nutzen,
und das Regelsystem laufend zu er-
neuern; jederzeit das gemeinsame
Gesamtwerk im Fokus zu behalten.

Gute Team-Zusammenarbeit ist nie ein für allemal erreicht; sie ist immer im Werden, immer wieder neu zu er-
ringen.

In unseren Teamentwicklungen trainieren wir Kommunikations-kompetenzen, Konfliktkompetenzen, Problemlösungskompetenzen, Bewusstheit für die eigene Rolle und die Rollen der anderen und syste-misches Verständnis. Wir bieten den Raum und die Struktur zum Finden gemeinsamer Ziele und Wertesysteme. Wir arbeiten mit Sinn und Sinnen.

In der Entwicklung guter Teams liegen unserer Überzeugung nach größte Wachstumspotentiale für Organisa-tionen und Unternehmen.

zurück